Chemiebuch für die Sekundarstufe I


____________________________________

Physikbuch für die Sekundarstufe I

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

 

 

 

 


Lernblätter zu verschiedenen Themen für Schülerinnen und Schüler

Wie lernt man mit den Lernblättern ?

 

  Gehe die Fragen nacheinander durch. Überlege dir immer zuerst die Antwort und klicke erst dann auf den Button "Feedback". Es wird dir dann die richtige Antwort gezeigt. Wenn sie sinngemäß mit dem übereinstimmt, was auch du dir überlegt hattest, dann mach einfach weiter.

War dagegen deine Antwort falsch, dann solltest du auf einem bereitgelegten Zettel die Nummer der Frage notieren.

  Beim nächsten Durchgang dann nur die Fragen zu beantworten versuchen, deren Nummer du notiert hattest. Kannst du sie wieder nicht richtig beantworten, dann schreibe die Nummer der entsprechenden Frage erneut auf.

Auf diese Weise hast du nachher die Nummern der Fragen, die dir etwas schwer fallen, ganz oft auf deinem Zettel stehen. Wenn du diesen dann aufbewahrst und vor einem Test nochmals gezielt diese Fragen durchgehst, dann hast du dich optimal vorbereitet.

Du kannst das Lernblatt auch als pdf herunterladen und ausdrucken. Wenn du damit lernst einfach vor die Frage, die nicht beantwortet werden konnte ein X setzen. Dann nur noch die Fragen mit den X zu beantworten versuchen und eventuell ein weiteres X hinzusetzen.

Fühlst du dich bei der Beantwortung aller Fragen sicher, dann ist es es an der Zeit das Quiz zu machen. Du brauchst nur deinen Vornamen einzugeben (oder sonst etwas). Nach Beantwortung aller Quizfragen erhältst du sofort eine Rückmeldung über deinen Leistungsstand.

Zum Üben gibt es auch Rätsel, beispielsweise Kreuzworträtsel.

Vorteile: Lernen in der eigenen Geschwindigkeit. Man kann ein Lernblatt an beliebiger Stelle zur Seite legen und da dann wieder beginnen.

Man wird nicht von einer Fülle an Informationen "erschlagen" oder einfach "vollgelabert" oder mit Bildchen und Animationen "zugemüllt", sondern kann bei einer Frage auch mal länger hängen bleiben, eventuell noch etwas nachsehen usw. - Das Arbeitsgedächtnis wird nicht überlastet. Dieses ist nämlich sehr beschränkt. Wir können nicht gleichzeitig viele verschiedenen Informationen aufnehmen und diese auch noch verarbeiten. Außerdem gibt es hier individuelle Unterschiede. - Wenn zu viel auf einmal auf einen einströmt, kommt es zur Überlastung, zum "Overload" und dann hat man gar keine Lust mehr!

Ein wichtiger weiterer Vorteil: An den Beispielen lernt man, wie man Lernblätter auch selber anfertigen kann. Auf diese Weise kann man dann selber einen Lernstoff strukturieren und das Wesentliche in Fragen und Antworten formulieren. Damit hat man dann schon gezeigt, dass man das Wichtigste verstanden hat.

Vorteil gegenüber den üblichen Lernkarteien: Der innere Zusammenhalt des Themas geht nicht verloren und um den geht es ja schließlich. Bei völlig durchmischten Lernkarten ist das unvermeidlich. Beim Vokabellernen macht das nichts aus, aber beim Lernen von Sachthemen schon!

 

 

 

Homepage Counter kostenlos